top of page
plögerwinklerbecker_Fuchs_Foto_Sylvia_G
plögerwinklerbecker_Fuchs_Foto_Sylvia_G
plögerwinklerbecker_Fuchs_Foto_Sylvia_G

 

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Großzügig gibt der alte Fuchs seine Weisheiten an die jungen Füchse weiter, zum Beispiel wie man den Hunden des Jägers entkommt oder wie man den Ziegen eine Falle stellt. Doch eines Tages vergisst der Fuchs einiges und schon bald findet sich der schlaue Rotschopf in seiner Welt nicht mehr zurecht. Im Dialog aus Tanz, Theater und Live-Musik erzählen eine ältere Tänzerin und ein junges Tänzer- und Schauspielerensemble eine berührende und humorvolle Geschichte zum Thema Demenz.

Premiere, September 2012, FFT Düsseldorf

 

Mit: Markus Achatz, Bernardo Fallas, Johanna Kasperowitsch, Julia Turbahn, Claudia Reiff, Ziv Frenkel.

Leitung: Bernd Plöger

Choreografie: Erika Winkler

Dramaturgie: Gila Maria Becker

Musik: Sebastian Kemper

Bühnenbild und Kostüme: Marlies C. Schröder

 

Produktion: Plöger/Winkler/Becker. 

 

Koproduktion: FFT Düsseldorf. 

Gefördert durch: Landeshauptstadt Düsseldorf, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Stiftung van Meeteren, Take-off: Junger Tanz. Tanzplan Düsseldorf.

bottom of page